Spektakulärer Wasserschaden verursacht Wasserfontäne in Eixample

von Marketing (Kommentare: 0)

Durch den Vorfall waren Hunderte von Anwohnern stundenlang ohne Wasserversorgung.

Die versehentliche Beschädigung einer Rohrleitung verursachte heute Mittag einen spektakulären Wasserschaden im Stadtquartier Eixample von Barcelona. Das Leck entstand an der Kreuzung der Calle Comte Borrell mit der Calle Buenos Aires während Bauarbeiten von Fremdfirmen, das Wasserversorgungsunternehmen Aigües de Barcelona wurde mit der Behebung beauftragt.

Nach Auskunft des Wasserversorgungsunternehmens ging an diesem Dienstag die Schadensmeldung zwischen 14 und 15 Uhr ein, woraufhin mehrere Arbeiter zum Unglücksort fuhren, um das Wasser abzustellen und die Rohrleitung zu reparieren.

Insgesamt waren 117 Anwohner betroffen, die mehrere Stunden ohne Wasserversorgung waren. Um 19 Uhr war die Wasserleitung repariert und die Wasserversorgung wiederhergestellt.

Das Leck entstand an der Kreuzung gegenüber dem Park Jardines de Marcos Redondo, in dem mehrere provisorische Baracken für 150 Schüler der Schule Escola Entença aufgestellt sind, deren Nutzung ab September vorgesehen ist.

Die Entscheidung des Rathauses von Barcelona, die Schule in diesem Park anzusiedeln, erregte die Gemüter der Anwohner dieses Viertels, die sich gegen den Verlust dieser Grünanlage wehren und eine Plattform gegründet haben, um die Umsetzung des Projekts zu verhindern.

Die Wasserleitung wurde repariert und die Wasserversorgung wiederhergestellt.

LAVANGUARDIA, Spektakulärer Wasserschaden verursacht Wasserfontäne in Eixample: https://www.lavanguardia.com/local/barcelona/20190528/462548048891/fuga-agua-eixample-geiser-barcelona.html, Abruf am 28.06.2019.

Zurück